«Im Sozialwesen fehlt es an Innovation»

  • Im Sozialwesen wird zu wenig über den Tellerrand geschaut. Vielversprechende Massnahmen aus dem Ausland sollten wir als Pilotprojekte rasch testen
  • Es braucht einen fairen Wettbewerb zwischen Leistungserbringern, um Innovationen zu ermöglichen. Wie bei der Neuausschreibung des Asylbereichs, muss sich auch die Stadtverwaltung diesem Wettbewerb stellen
  • Die Wirtschaft sind wir alle. Die Wirtschaft ist nicht der Feind des Sozialwesens sondern ein wichtiger Partner
  • Der städtische Sicherheitsdirektor ist nicht der Vorgesetzte der Kantonspolizei, sondern der Leistungsbesteller. An diese Rolle soll er sich halten
  • Ausländerinnen und Ausländern soll das Stimm- und Wahlrecht erteilt werden

Mehr zum Thema Soziales und Sicherheit

  • Demonstrationen während der Session des nationalen Parlaments
    Am Montag dieser Woche wurde der Bundesplatz von den Klimaaktivistinnen und -aktivisten der Bewegung Rise up for Change besetzt. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde der Bundesplatz von …
  • Zur Budgetdebatte der Stadt Bern (Budget 2021)
    Diese Woche fand im Stadtrat der erste Teil der Budgetdebatte für das Budget 2021 statt. Hier sind die wichtigsten Punkte aus meiner Sicht als Co-Fraktionspräsidentin der Grünliberalen Die Stadt Bern …